Filter Suche ClubMenü 0Merkliste 0 Mein Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer

Wir liefern schnell und gratis!
Ein guter Zeitpunkt Ihr Shopping zu starten.

CHF 0.00
Zwischentotal 0.00
Versandkosten Gratis

Wir werden 45 und blicken zurück

Dieses Jahr feiert die IMPORT PARFUMERIE ihr 45-jähriges Jubiläum. Wir schauen zurück auf die Schönheitstrends der 70er-Jahre und schnuppern an einigen zeitlosen Düften, die auch heute noch erhältlich sind.

Was hatte Werner «Wieni» Keller 1976, als er zum allerersten Mal die Türen zur IMPORT PARFUMERIE aufsperrte, wohl im Sortiment? Mit hundertprozentiger Sicherheit können wir diese Frage nicht beantworten, doch die Trends der 70er-Jahre lassen so einige Vermutungen zu, denn was auf jeden Fall zu diesem Jahrzehnt gehört sind bunte Lidschatten, Glitzer und Rouge. Natürlich durfte auch der Bronze-Touch nicht fehlen, da man früher gerne viel Zeit an der Sonne verbrachte. Die Farbe Orange war in den 70er-Jahren im Beauty-Bereich sehr beliebt. So kam es, dass auf die Wangen gerne ein orangefarbenes Rouge aufgetragen wurde. Die Lippen wurden entweder mit einem leicht orangefarbenen Lipgloss oder in Pink/Rosé-Tönen geschminkt. Als Abschluss wurde damals Haarlack verwendet, um das Make-up zu fixieren.

Wollen Sie die Looks der 70er-Jahre wieder aufleben lassen? Wir haben Ihnen einige Artikel dafür ausgesucht:
 

Düfte für die Ewigkeit

Auch Parfums haben im Sortiment von Wieni Keller bestimmt nicht gefehlt. So gehörten die Düfte "L'Air du Temps", "Eau Sauvage" oder "Paco Rabanne pour Homme" vermutlich auch schon damals zum Angebot der IMPORT PARFUMERIE. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise durch die Jahrhunderte, bei der wir Ihnen zeitlose und unvergleichliche Düfte vorstellen, die mit ihrer Genialität ganze Generationen geprägt und unantastbaren Kultstatus erreicht haben.

air.jpg

1948 – eine einzigartige Duftspur

Damals wie auch heute verführt L'Air du Temps die Frauen mit seiner absoluten Feminität, seiner Originalität und seiner Aussage zu Frieden, Reinheit und Freiheit. Generationen von Frauen lieben noch heute den Duft mit magischen Noten aus Gartennelken, Gardenie, Rose, Jasmin und Sandelholz im berühmten «Tauben»-Flacon. Obwohl der Duft in der Zwischenzeit 73 Jahre alt ist, ist er auch heute noch ein unumgänglicher Bestseller.

 

Jetzt kaufen
Eausauvage.jpg

1966 – Eleganz à la française

Die Revolution von gestern ist der grosse Klassiker von heute. Verkörpert von Alain Delon, dem grossen französischen Beau der Filmgeschichte, ist «sein» Duft so unvergessen wie sein Gesicht. Mit Bergamotte aus Kalabrien, einem floralen Hauch von Hedione und einem markanten Chypre-Nachhall ist dieses Parfum absolut modern.

 

Jetzt kaufen
pourhomme.jpg

1973 – beeindruckt bis heute

Nach dem grossen Erfolg seines ersten Damenparfums im Jahre 1969 erschien vier Jahre später der erste Herrenduft «pour Homme» des spanisch-französischen Modeschöpfers und Designers Paco Rabanne. Ein ausdrucksstarker und besonders männlicher Duft mit Moschus, Eichenmoos und Gewürznelken. 1973 war Paco Rabanne pour Homme der erste aromatische Fougère-Duft.

 

Jetzt kaufen
Opium.jpg

1977 – berühmt-berüchtigt

Wie kein anderer Duft sorgte «Opium» wegen seines provokanten Namens für Aufruhr. Bestand hat das Parfum jedoch nicht wegen seines Namens, sondern weil Yves Saint Laurent die ganz besondere Leidenschaft, die er zeitlebens für Frauen hatte, mit dieser Duftkreation zum Ausdruck brachte: blumiger Charakter umweht von einem leichten, orientalischen Hauch.

 

Jetzt kaufen
Gaultier.jpg

1993 – legendär

Jean Paul Gaultier, das «Enfant Terrible» der Modeszene, wusste sein wichtigstes Kleidungsstück in Erinnerung an seine Grossmutter und die Weiblichkeit nicht nur auf den Laufstegen dieser Welt in Szene zu setzen. Auch auf den Torso-Flacons ist das Korsett allgegenwärtig und steht bis heute für die Kraft des Weiblichen. «Classique» aus dem Jahre 1993 betört damals wie heute mit seinem blumig-orientalischen Duft.

 

Jetzt kaufen
Boss.jpg

1998 – die Duftikone schlechthin

Boss Bottled ist eine der grössten Erfolgsgeschichten im Herrenduftmarkt. Ein Duft, der Erfolg ausstrahlt und dessen Geheimnis seine aussergewöhnliche Duftkreation (Zitrusfrüchte, Zimt, Sandelholz und Vetiver) ist. Unverwechselbar und unnachahmlich – bis heute

 

Jetzt kaufen
JadoreohneHintergrund.jpg

1999 – Göttin in Gold

Seit 2004 ist die Oscar-Preisträgerin Charlize Theron das Gesicht von J’Adore. Keine andere verkörpert seither den Klassiker wie sie: anmutig, sexy, selbstbewusst. Eine aussergewöhnliche, grossartige, florale Duftkombination gewonnen aus den schönsten Blüten der Welt: Ylang-Ylang, Damaszener Rose, Tuberose, Jasmin. Der J'Adore Flakon ist genauso feminin wie das Parfum, denn er greift die sinnlichen Kurven der berühmten Amphore auf, die Christian Dior einst kreiert hat, und trägt das legendäre Massai-Collier, das an ein Schmuckstück um den Hals einer Frau erinnert.

 

Jetzt kaufen
Chloe-kleinere-Grosse.jpg

2008 – C'est chic

Die französische Nobelmarke zieht seit 1975 mit der Lancierung des ersten Chloé Parfums Männer wie Frauen in ihren Bann. Im Jahre 2008 eroberte «Signature» mit seiner verführerischen und modernen Interpretation der klassischen Rose die Duftwelt und hat bis heute nichts von seinem französischen Charme eingebüsst.

 

Jetzt kaufen
Armani.jpg

2013 – Italianità

Ein Klassiker in neuem Gewand. Alles begann 1984, als der italienische Modeschöpfer Giorgio Armani mit «Eau pour Homme» seinen ersten Herrenduft kreierte – einen zeitlosen Duft, der einen Hauch von Lässigkeit, spontane Frische und warme, ruhige Männlichkeit versprüht und Männer jeder Generation auch 2021 dazu einlädt, italienischen Stil zu entdecken.

 

Jetzt kaufen

Wie schnell die Zeit vergeht

Wieni Keller hatte 1976 wohl kaum gedacht, dass sein Unternehmen dereinst zum führenden Beauty-Experten der Schweiz avancieren würde. Und doch: Nach dem Einstieg der Coop-Gesellschaft 1994 und der darauffolgenden vollständigen Übernahme 1998 hat sich die IMPORT PARFUMERIE vom kleinen Parfum-Discounter zum schweizweiten Erfolgskonzept gemausert. 2008 durften wir die Eröffnung der 100. Filiale feiern und ermöglichten 2011 mit dem Online-Shop impo.ch auch das digitale Shopping unseres Sortiments. Mit der Lancierung des THE MEMBER CLUB 2019 sowie der Einführung eines neuen und modernen Ladenbaukonzepts stehen für die IMPORT PARFUMERIE nun alle Zeichen auf Zukunft. Wir freuen uns, den Weg dahin gemeinsam mit Ihnen zu gehen.