Filter Suche ClubMenü 0Merkliste 0 Mein Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer

Wir liefern schnell und gratis!
Ein guter Zeitpunkt Ihr Shopping zu starten.

CHF 0.00
Zwischentotal 0.00
Versandkosten Gratis

Tagescreme

Marke
Geschlecht
Hauttyp
Sonnenschutz
Preis

Gewählte Filter

366 Produkte gefunden
Bestseller
Bestseller

Gesichtscreme: Mehr als nur Feuchtigkeitspflege

Das Verwenden von Tagescreme ist die Basis jeder Pflegeroutine. Sie versorgt Ihre Haut den ganzen Tag über mit Feuchtigkeit, wichtigen Vitaminen und anderen Inhaltsstoffen und gibt ihr, was sie braucht. Denn Gesichtscremes haben viele Talente: Sie wirken gegen Falten, Unreinheiten, Rötungen und Pigmentflecken, sorgen für ein verfeinertes Hautbild und spenden Fett, Feuchtigkeit oder UV-Schutz. Doch nicht nur die Beschaffenheit Ihrer Haut spielt beim Kauf der passenden Gesichtscreme eine wichtige Rolle, sondern auch Ihr Hauttyp.

Was Ihre Gesichtscreme kann

Sie sind von der breiten Auswahl an Tagescremes überfordert? Wir bringen Licht ins Dunkel und verraten Ihnen, welche Creme die richtige für Sie ist.

  • Feuchtigkeitscreme: Ab dem 25. Lebensjahr nimmt die Zellproduktion Ihrer Haut ab und sie kann weniger Feuchtigkeit aufnehmen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihre Haut jeden Morgen mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen. Sollten Sie ausserdem mit leichten Rötungen zu kämpfen haben, entscheiden Sie sich für eine beruhigende Feuchtigkeitspflege – zum Beispiel mit Aloe vera oder Vitamin E – oder eine getönte Tagescreme, die Rötungen ausgleicht.

  • Cremes mit Antioxidantien: Wenn Sie ein unebenes Hautbild haben, zum Beispiel durch (Akne)Narben oder Pigmentflecken, helfen Ihnen Cremes mit Antioxidantien. Vitamin C hemmt Enzyme, die die Pigmentierung verstärken, Hyaluronsäure polstert auf, Vitamin A lässt Flecken verblassen und Niacinamide kurbeln die Zellerneuerung an und fördern die Abheilung. Beim Einsatz von Antioxidantien in Form von Seren und Kuren sollten Sie zusätzlich immer Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 30 anwenden.

  • Anti-Aging-Creme: Bei trockener Haut und Falten benötigt die Haut besonders reichhaltige Pflege. Anti-Aging-Cremes versorgen Ihre Haut nicht nur mit Feuchtigkeit und pflegenden Fetten, sie enthalten häufig auch Retinol (Vitamin A), das Falten aufpolstert und für sichtbar glattere Haut sorgt.

  • Klärende Creme: Ihre Haut neigt zu Unreinheiten und Pickeln? Dann wählen Sie eine klärende Gesichtscreme auf Wasserbasis, die Ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgt, ohne die Poren zu verstopfen.

Tipp: Denken Sie an Sonnenschutz auch im Gesicht! UV-Schutz sollte fester Bestandteil der Morgenroutine sein, da er auch vor vorzeitiger Hautalterung schützt. Zwar gibt es auch viele Tagescremes mit UV-Schutz, allerdings sind diese eher für Tage mit wenig oder keiner Sonneneinstrahlung geeignet. Vor allem im Frühling, Sommer und an winterlichen Tagen im Schnee sollten Sie zusätzlich zu Ihrer Tagescreme Sonnencreme fürs Gesicht verwenden. Lassen Sie die Tagescreme zuerst zwei Minuten lang einziehen, bevor Sie zum Schluss ausreichend Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 30, besser 50, auftragen.