Filter Suche ClubMenü 0Merkliste 0 Mein Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer

Wir liefern schnell und gratis!
Ein guter Zeitpunkt Ihr Shopping zu starten.

CHF 0.00
Zwischentotal 0.00
Versandkosten Gratis

Das hilft bei trockener Haut im Herbst und Winter

Trockene Heizungsluft drinnen, tiefe Temperaturen draussen. In den kalten Monaten braucht unsere Haut mehr Feuchtigkeit. Gesichtsmasken, Lippenpflege, Handcremes und Co. helfen, die Haut zu befeuchten und Juckreiz, Spannungen sowie Schuppen vorzubeugen. Wir geben Ihnen Tipps und stellen Produkte vor, mit denen das klappt.

Bei niedrigen Temperaturen produzieren unsere Talgdrüsen weniger Fett und somit weniger Feuchtigkeit, was insbesondere in Kombination mit trockener Luft zu trockener Haut oder sogar zu Hautrissen führen kann. An den Händen oder im Gesicht fällt die mangelnde Feuchtigkeit leicht auf, beim restlichen Körper eher nicht. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Feuchtigkeitsgehalt Ihrer Haut am ganzen Körper wieder ins Gleichgewicht bringen. So bleiben Sie auch in den kalten Monaten schön geschmeidig.

Trockene Haut im Gesicht

Wenn sich die Temperaturen verändern, zeigt manche sonst glatte Porzellanhaut auf einmal Pickel oder Hautunreinheiten. Auch wenn Sie nun das Bedürfnis haben, die unreine Haut besonders gründlich zu reinigen, sollten Sie eine sanfte Hautreinigung benutzen, die die Haut nicht noch mehr austrocknet. Dies gilt selbstverständlich auch bei trockener Gesichtshaut.

Unbenannt-1_0002_6785133_001.jpg

Für eine strahlende und geklärte Haut

Diese ausgleichende Reinigung verwandelt sich von einem luftigen Gel in ein seidiges Öl und entfernt sowohl wasserfestes Make-up als auch Unreinheiten – ganz ohne der Haut Feuchtigkeit zu entziehen.

Jetzt kaufen
Unbenannt-1_0003_6588728_001.jpg

Versorgt die Hautbarriere mit Feuchtigkeit

Befreit die Haut von Make-up, reinigt Gesicht und Augen, beseitigt Unreinheiten wirkungsvoll und schützt das Hautgleichgewicht. Dieses Mizellen-Reinigungswasser beinhaltet Rosenblütenwasser, welches für seine beruhigenden und geschmeidig machenden Eigenschaften bekannt ist. Für eine frische, zarte Haut.

Jetzt kaufen

Nach der Reinigung folgt die Hautpflege. Dafür sollten Sie im Winter Produkte verwenden, die reichhaltig sind und der Gesichtshaut viel Feuchtigkeit spenden. Wir haben Produkte ausgewählt, die sich besonders für die Beautyroutine (nach der Reinigung) bei trockener Haut eignen. So behält Ihre Haut auch in den kalten Monaten ihren Glow.

Unsere Favoriten

 
Spezielle Gesichtsmasken sind neben Tagespflege, Serum, Nachtcreme und Co. eine weitere Möglichkeit, der Haut schnell Feuchtigkeit zu geben.

Unbenannt-1_0000_6817478_001.jpg

Aufbauende Feuchtigkeits-Gesichtsmaske mit Avocado

Die reichhaltige, intensiv hydratisierende Gesichtsmaske von Kiehl's stärkt die Hautbarriere und sorgt für eine gesund aussehende, weiche Haut. Das Avocado-Öl nährt intensiv und der Avocado-Fruchtextrakt pflegt tief.

Jetzt kaufen

Trockene Lippen

Da die Haut an den Lippen sehr dünn ist und sie sich aufgrund fehlender Talgdrüsen nur schlecht selbst befeuchten können, ist eine gute Lippenpflege das A und O, um spröde Lippen zu vermeiden. Je weiter die Temperaturen sinken, desto wichtiger wird die Pflege. Achten Sie ausserdem darauf, dass Sie nicht ständig mit der Zunge über Ihre Lippen fahren, da dies die Haut zusätzlich austrocknet. Mehr zum Thema Lippenpflege finden Sie in unserem Blogbeitrag zum Tag des Kusses.

Wir lieben

Trockene Haare

Auch die Haare leiden unter der trockenen Heizungsluft und das Tragen einer warmen Mütze tut sein Übriges. Die Haare fühlen sich oft strohiger an und tendieren dazu, sich elektrisch aufzuladen. Haarmasken und Haaröle spenden Feuchtigkeit, wirken aufbauend und sorgen für Stärke, Elastizität und Geschmeidigkeit.

Trockene Haut – am ganzen Körper

Besonders viel Aufmerksamkeit sollten wir den Ellenbogen, Schienbeinen und Füssen schenken. Denn oft mangelt es dort an Feuchtigkeit, weshalb die Haut an diesen Stellen schuppt. Doch auch der restliche Körper benötigt Feuchtigkeit. Hier helfen rückfettende Duschöle und Bodylotions. Beim Duschen sollten Sie den Wasserhahn aber nicht zu heiss aufdrehen – auch wenn es in den kalten Monaten noch so verlockend ist. Heisses Wasser irritiert die Haut und zerstört ihren Schutzmantel. Dies trifft übrigens auch auf die Kopfhaut zu. Nach dem Duschen am besten eine rückfettende Körpercreme oder ein Körperöl benutzen.

Unbenannt-1_0001_6817393_001.jpg

Gegen trockene und juckende Kopfhaut

Dieses leichte Konzentrat stellt die Schutzbarriere wieder her und schenkt bei regelmässiger Anwendung eine optimal gepflegte Kopfhaut und gesunde Haare. Einfach in die Kopfhaut einmassieren, fünf bis zehn Minuten einwirken lassen und sorgfältig mit Shampoo auswaschen.

Jetzt kaufen

Trockene Hände

Infolge von häufigem desinfizieren, starten viele von uns schon mit trockneren Händen als sonst in die kalten Monate. Deshalb ist eine gute Handcreme in den kommenden Monaten noch wichtiger, insbesondere wenn Ihre Haut sehr trocken oder sogar rissig ist. Am besten nehmen Sie die Handcreme gleich in Ihre Morgenroutine auf und wenden sie im Verlauf des Tages immer wieder an, damit Ihre Hände weich und zart bleiben.

Empfehlenswerte Handcremes

Trockene Füsse

Last but not least sollten wir – wie bereits gesagt – auch die Pflege unserer Füsse nicht vernachlässigen. Denn während der kalten Jahreszeit leiden sie verstärkt an trockener oder sogar rissiger Haut und verdienen es, mit einer reichhaltigen Fusscreme verwöhnt zu werden

Für die Füsse


Und mit den Füssen sind wir am Ende unseres Beitrages angelangt. Wir wünschen Ihnen einen schönen Herbst und Winter mit strahlender Haut und schönen Haaren.